Wir gehen in die "große" Schule

Thema „Ich verlasse die Primärschule und gehe nächstes Jahr in eine Sekundarschule". Wir haben versucht ein wenig in die Zukunft zu blicken und haben aufgeschrieben worauf wir uns freuen. Gleichzeitig haben wir aber auch einige Punkte gefunden, auf die wir uns nicht freuen und die uns sogar Angst machen. Außerdem gibt es einiges aus unserer Primärschulzeit, das wir sicher vermissen werden.

 

Ich freue mich darauf Freunde wieder zu sehen und neue Freunde zu bekommen. Ich freue mich auch darauf, dass ich in der Schulkantine essen kann. Ich habe Angst, dass ich mich in dem großen Gebäude verirren könnte oder dass die neuen Lehrer und Lehrerinnen streng sind. Außerdem befürchte ich, dass die Prüfungen schwierig sind. Ich werde alles aus meiner Primärschulzeit vermissen. Sandra

Eigentlich freue ich mich nicht viel auf die Sekundarschule, aber ich bin trotzdem gespannt, wie es dort ist. Ich frage mich, wie die Professoren und meine neuen Mitschüler sein werden. Ich freue mich aber nicht darauf morgens früher aufzustehen als jetzt und dann auch noch mit dem Bus jeden Tag zur Schule zu fahren. Ich habe Angst davor mich in dem riesigen Gebäude zu verlieren, keine guten Freunde zu finden und die Mathematik auf Französisch nicht zu verstehen. Aus der Primärschule werde ich einige Freunde vermissen, denn schließlich waren wir ja viele Jahre befreundet, das kleine gemütliche Gebäude und vor allem die Lehrer, mit denen ich die Primärschulzeit verbracht habe. Es wird mir also nicht leicht fallen die Primärschule zu verlassen. Alma

 

Ich freue mich auf das nächste Schuljahr, denn dann kann ich mit dem Bus fahren und habe für jedes Fach einen anderen Lehrer. Es stimmt mich aber traurig, weil ich dann nicht mehr bei meiner alten Klasse zusammen sein werde. Ich habe Angst, weil das neue Schulgebäude so groß ist und dass ich mich darin verlaufe. Ich werde meine Klasse vermissen und meinen Lehrer. Ich werde es nicht vermissen von meiner Mutter in die Schule gefahren zu werden. Jenny

Ich freue mich, dass ich mit einer Freundin aus einem anderen Dorf in dieselbe Schule gehen kann. Ich freue mich auch ein wenig darauf mit dem Bus oder mit dem Zug in die Schule fahren zu können. Ich habe ein ungutes Gefühl, wenn ich daran denke, dass ich den Bus verpassen könnte oder dass ich ein Buch in der Schule vergesse in dem eine Aufgabe steht. Ich weiß es jetzt noch nicht so richtig, was ich aus meiner Primärschulzeit vermissen werde und was nicht, das wird mir bestimmt erst später klar werden. Noemi

 

Ich freue mich darauf eine große Schülerin zu werden, die auch selbst Entscheidungen treffen kann. Ich freue mich auf ein neues Schulgebäude, wo ich neue Freundinnen kennen lernen kann. Ich freue mich alleine mit dem Bus in die Schule zu fahren. Ich werde neue Fächer kennen lernen. Es macht mir Angst die Jüngste in der Sekundarschule zu sein. Vielleicht verstehe ich die Mathematik nicht so gut auf Französisch. Vielleicht gelingt es mir nicht die Prüfungen in einer Stunde zu beenden. Ich habe Angst, dass ich mich nicht in dem großen Gebäude zu Recht finden werde, und dass ich vielleicht den Bus ab und zu verpassen werde. Ich werde meinen Lehrer und meine jetzigen Schulkameraden vermissen. Elodie

Ich freue mich auf neue Freunde, auf die Busfahrt und darüber, dass ich groß geworden bin. Außerdem freue ich mich auf die größere Klasse und dass ich meine Kameraden aus meiner früheren Klasse wieder sehen kann. Dass ich viele verschiedene Lehrer haben werden, gefällt mir nicht so gut und dass ich meine Prüfungen so spät wiederbekomme. Ich werde sicher die einfachen Prüfungen vermissen und das spätere Aufstehen. Meinen Lehrer werde ich aber nicht vermissen. Lars

 

Ich freue mich darauf neue Freunde zu bekommen. Ich habe Angst den Bus zu verpassen oder dass die Großen mich schlagen, dass ich mich im Lycée nicht zurechtfinde oder dass ich falsche Freunde bekomme. Ich werde meine alten Freunde vermissen. Ich werde meine alte Schulzeit aber nicht vermissen. Jeff


Ich freue mich schon auf den Tag, wenn ich mit der Primärschule fertig bin, aber ich werde auch meine Kindheit vermissen, denn wenn man mit der Schule fertig ist, dann sieht man seine Freunde nicht mehr so oft wie in der Primärschule. Man hat sich in der Schule jeden Tag gesehen und das wird mir ein bisschen fehlen. Wie gesagt, ich freue mich schon auf die große Schule, aber ich habe ein bisschen Angst, denn in der großen Schule sind viele die glauben sie wären die Besten und die Stärksten und dann schlagen sie manchmal Schüler bis sie bluten oder sonst was und davor habe ich Angst. Ich werde meinen Lehrer vermissen und auch die Lehrerinnen aus der Primärschule. Meine Freunde aus meiner Primärschulzeit werden mir auch fehlen. Alles was wir in den sechs Jahren gemacht haben, werde ich vermissen. In der großen Schule kann man verschiedene Sachen nicht mehr so machen wie bis jetzt. Man sagt z.B. nicht mehr „Lehrer" sondern „Proff" und man muss den Schulsaal für verschiedene Fächer wechseln, das heißt wir müssen zu den „Proffen" gehen, sie kommen nicht mehr zu uns in den Saal wie in der Primärschule. Und ich werde andere Schulzeiten wie in der Primärschule haben. Kevin

 

Ich freue mich darauf auf neue Freunde kennen zu lernen, auf verschiedene Lehrer, auf die Busfahrt und auf die größere Klasse. Ich freue mich nicht auf die größere Schule, ich habe Angst dass ich mich nicht wieder finde. Ich werde die Mathematikstunden auf Deutsch vermissen und das spätere Aufstehen. Gil

Ich freue mich neue Freundinnen zu finden. Neue Lehrer kennen zu lernen, jeden Morgen mit dem Bus zu fahren, mittags mit Freundinnen in der Kantine zu essen... Ich habe Angst, dass es in der Sekundarschule schwere Prüfungen gibt und dass ich durchfallen könnte, dass alle mich hänseln und dass ich keine Freundinnen finde. Eigentlich werde ich alles aus meiner Primärschule vermissen. Der Lehrer und die Freunde werden mir fehlen. Aber ich bin froh in Sekundarschule zu gehen. Stéphanie

 

Ich freue mich, dass ich in eine große Schule gehen kann, da kann ich mit meinen Freunden und Freundinnen zusammen zur Schule gehen, mit dem Zug und mit dem Bus fahren, und dann bin ich in der Stadt. Ich freue mich nicht auf das große Schulgebäude, das macht mir Angst. Ich könnte mich vielleicht darin verlieren, denn manchmal muss man hin und her laufen und ich würde mich auch nicht freuen, wenn ich zu spät in die Klasse kommen würde. Ich werde die Primärschule vermissen, den guten Lehrer und die gute Lehrerin, die ich in der Primarschule hatte. Meine Klassenkameraden werden mir auch fehlen. Meine Bank und meinen Stuhl werde ich aber nicht vermissen. Aldijana

 

Ich freue mich darauf, den Bus zusammen mit meinen Freunden zu nehmen. Dass ich endlich im Lycée sein werde und nicht mehr zusammen mit Kindern in der Schule sein muss. Ich freue mich darauf neue Freunde kennen zu lernen und eine Freundin zu haben. Ich freue mich nicht darauf morgens immer früh aufzustehen. Was mir Angst macht ist, dass ich vielleicht am Anfang alleine sein werde und nicht sofort neue Freunde und Freundinnen kennen lerne. In der Primärschulzeit musste ich nicht so früh aufstehen. Ich werde meine alten Freunde vermissen. Ich werde die Sciencesstunden zum Thema „Vom Jungen zum Mann und vom Mädchen zu Frau" vermissen. Marien

 

Kontakt:

christian.kohnen@education.lu

Tel: 399 313 -301

Fax: 399 313 -930

Unser Klassenkalender
Unser Klassenkalender
iam for kids
iam for kids
Antolin - Mit Lesen punkten!
Antolin - Mit Lesen punkten!